Freitag, 25. Mai 2012

Und dann waren da ja noch...

Und dann waren da ja noch...

die hübschen Lampenschirme, die ich kürzlich aus den Niederlanden mitgebracht habe. 
Jetzt hab' ich endlich die passenden Lampenfüße dazu gefunden und siehe da:

Pustekuchen!!



Die Schirme rutschen fröhlich nach unten durch. (Könnt ja auch mal was glatt gehen:( )


Dieses Ringstück am Gewinde war einfach zu klein und musste dringend vergrößert werden.

Aber wie?

Nachdem ich gefühlte 147 Stunden darüber gebrütet hatte, war beim Frühstück die Sache auf einmal (Marmeladen-)glasklar.
Der Deckel der selbigen!!


Da wurde gleich ein entsprechend großes Loch reingezwungen ( mit Omas altem Dosenmilchöffner und richtig viel Muskelkraft) und schon war der perfekte Lampenschirmring geschaffen.

Nur noch einbauen und Daumen drücken, dass er passt.

Glück gehabt, oder ehrlich gesagt hab' ich schon noch ein bissl dran gebogen und gefeilt, aber dann hat's gepasst.

Das dekorieren war dann auch schnell erledigt. 
Lampe Nr. 1 steht jetzt auf dem Sekretär und Lampe Nr. 2 wird Nachmittagsprogramm. 

Einen guten Start ins Pfingstwochenende wünscht Euch
Frau Froggi






Kommentare:

  1. na, das hat doch prima geklappt! (man)frau muss sich nur zu helfen wissen! in 3 wochen bin ich auch in holland, freuwieblöd! :) bin schon gespannt, was ich schönes entdecke für zuhaus!
    einen schönen sonnigen mittwochs*tag wünscht dir dornrös*chen!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frauke,
    prima Idee! Dein Blog gefällt mir sehr gut.
    liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja eine wunderschöne Lampe!! Ich hab genau das gleiche Design als Babycord hier liegen.....vor 2 Jahren auf dem Stoffmarkt ergattert :-) !!!
    Schönen Blog hast Du hier - gefällt mir wirklich sehr gut :-) !!!
    Liebe Grüße Simone

    AntwortenLöschen